MitMACHEN

Das Projekt „Typisch anders! 2018“ endete am 31.12.2018.

Wer Interesse am Konzept, an den Erfahrungen aus dem Arbeitsprozess hat, wer Lust hat zur Weiterentwicklung, vielleicht auch zum Beitragen hier im Blog …

… wir würden uns freuen!

Unsere Email-Adresse typischanders.2018@gmail.com und die Seite bleiben erstmal bis März 2020 bestehen.

Und so ging’s 2018 los:

Beteiligen …

können sich alle, die ein Interesse daran haben, aktuelle russische Spielfilme nicht nur einfach zu sehen, sondern mit anderen über das Gesehene zu diskutieren …
… und die mehr wissen wollen zu dem, was auf der Leinwand als Fiktion dargestellt wird und was im realen Alltag geschieht, die an unterschiedlichen Perspektiven interessiert sind, an unterschiedlichen Sichtweisen – ob in Stuttgart, in Samara oder anderswo.

Beteiligen kann man sich online – ab jetzt – und im Oktober in einer Workshop-Woche in Stuttgart.
Wer interessiert ist: bitte schreiben Sie eine Email an typischanders.2018@gmail.com (⇒ Impressum.Datenschutz).

Kooperation …

ist die Grundlage dafür, dass unterschiedliche Sichtweisen zu Fragestellungen und Themen überhaupt ersteinmal sichtbar werden: die Beteiligten recherchieren, sammeln Informationen und Materialien, tauschen sich online aus, stellen Fragen, suchen nach Antworten …
Die gemeinsame Projektsprache ist Deutsch.

KoKonstruktion …

bedeutet, dass in kleinen deutsch-russischen Teams aus dem gesammelten Material „Bildungsmaterialien“ geschaffen werden – dabei geht es um Fragen wie: Wie stellen wir unterschiedliche Sichtweisen und Positionen dar? Welche Textausschnitte oder Bilder sind aussagekräftig? Wie berücksichtigen wir, dass Deutsch für einige die Erst-, für andere die Zweit- oder Fremdsprache ist? …

Die Bildungsmaterialien richten sich an pädagogische Fachkräfte, z.B. an (angehende) Lehrpersonen, Pädagogen in der Jugendarbeit, TrainerInnen im Sport, Studierende oder Lehrende – Welche Informationen sind dafür angemessen? Wie kann das Material von ihnen genutzt und weiterentwickelt werden (Stichwort OER) …

Online erarbeitet werden Entwürfe.
Die Workshop-Woche im Oktober (15.-19.10.2018) bietet die Gelegenheit, in ganztägigigen Workshops gemeinsam mit den Beteiligten aus Samara die Filme zu sehen, dabei vielleicht neue Perspektiven zu entdecken, die Entwürfe zu den Materialien zu diskutieren, weiterzuentwickeln … Das Programm dazu Filme sehen…2
Und danach? Das Projekt endet am 31.12.2018 – Zeit, um die Arbeitsergebnisse der Workshop-Woche zu überarbeiten, neues Material, neue Perspektiven einzubrinen!

MitMACHEN kann man in vielen Variationen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s