Das Projekt

„Typisch anders!“ 2018: ein Projekt mit dem Ziel, mehrperspektivische Bildungsmaterialien zu erarbeiten und als OER-Material bereitzustellen. Das Besondere: Die Beteiligten stammen aus Deutschland und aus Russland, sind (angehende) LehrerInnen, arbeiten mit Jugendlichen, im Sport oder in der Lehrerbildung – und aktiv beteiligen kann man sich auf ganz unterschiedliche Weise (⇒ MitMACHEN)

Worum geht’s?
Weiterlesen „Das Projekt“

project in progress: ein Zwischenstand

Nach der Online-Phase, nach der persönlichen Begegnung der deutschen und russischen Beteiligten während einer Workshop-Woche (15.-19.10.2018) in Stuttgart steht jetzt vor allem die Weiterentwicklung der geplaten BildungsMaterialien an … erste Ergebnisse dann im Dezember!
Als Information zum Zwischenstand hier ein poster.25.10.2018
Wer immer dazu Anmerkungen, Fragen, Ideen zu Beiträgen hat: bitte melden, unser Projekt läuft noch bis zum 31.12.2018!

News zum AbschlussPlenum

Beim AbschlussPlenum sind natürlich alle willkommen, die vielleicht für die Workshops keine Zeit hatten, aber Interesse am Projekt und am mitMACHEN haben!

In den Workshops werden Erfahrungen und Fragen gesammelt, die wir dann am Freitag einbringen und mit all jenen die dann dabei sind (also auch „NEULINGEN“!) diskutieren wollen – drei Schwerpunkte stehen im Zentrum und mit dabei sind drei Experten:

  • Einsatz von Spielfilmen im Unterricht
    Constantin Schnell (LMZ)
  • Erstellen freier Bildungsmaterialien für die interdisziplinäre Filmbildung (OER) – Ideen und praktische Umsetzung
    Ulf Frank Kerber (PH Karlsruhe):
  • Internationale Kooperation konkret: eTwinning als Plattform (auch) für die KoKonstruktion von Bildungsmaterialien
    Uwe Peleikis (Kaufmännische Schule 1, Stuttgart, Moderator für Erasmus+ und eTwinning in der Region)

Anmeldung und FAQ

Hier finden Sie alles Wissenswerte von A – Z – wenn etwas fehlt: bitte Email senden an typischanders.2018@gmail.com

A

AbschlussPlenum
… das Programm steht jetzt fest und dabei sein können alle, die Interesse am mitMACHEN haben!

Anmeldung – Warum?
Anmeldung ist wichtig: damit wir allen Teilnehmenden die für die Workshops vorgesehenen ArbeitsMaterialien möglichst rechtzeitig zusenden können, damit wir bei den Teilnehmenden aus unterschiedlichen Berufs- und Tätigkeitsfeldern auch spezifische Erfahrungen und Interessen berücksichtigen können und damit wir die Zahl der Teilnehmenden wissen.

Anmeldung – Wie? NEU: Anmeldeschluss am 10.10.2018!
Anmeldeformular (hier: anmeldung )
ausfüllen und per Email senden an typischanders.2018@gmail.com

B

Blog – Was?
Im Blog gibt es Informationen zum -> Projekt, zum -> Programm der Workshop-Woche, zu den -> Filmen. Im Blog veröffentlicht werden Materialien zu den -> Filmen und Themen, auch Arbeitsergebnisse 2017. Und es besteht die Möglichkeit, dass Teilnehmende in einem Blog-Beitrag Erfahrungen oder erste Ergebnisse aus der Projektarbeit darstellen.

Weiterlesen „Anmeldung und FAQ“

Programm der Workshops

Filme sehen – Themen besprechen

Aktuelle russische Spielfilme und Workshops zur Diskussion und gemeinsamen Erarbeitung von Bildungsmaterialien mit Teilnehmenden aus der Region Stuttgart und Samara (RUS) …

logo.deathofstalinMontag, 15.10.2018, 9:00 – 17:00

Landeszentrale für politische Bildung BW, Lautenschlagerstr. 20

Death of Stalin (2017) Workshop.DeathofStalin
Medien  I  Normen  I  Macht  I  Geschichte I Wahrnehmung

 

logo.lovelessDienstag, 16.10.2018, 9:00 – 17:00

Staatl. Seminar Didaktik und Lehrerbildung / Berufliche Schulen, Kronenstr. 25 – Beginn: 9:00 Atelier am Bollwerk!

Loveless (2017) Workshop.Loveless
Familie  I  Normen  I  Gewalt  I  Widerstand  I  Verantwortung

 

logo.legende17Mittwoch, 17.10.2018, 9:00-17:00

Fanprojekt Stuttgart, Alexanderstr. 17

Legende Nr.17 (2013) OmU/DE Workshop.Legende17
Sport  I  Normen  I  Widerstand  I  Patriotismus  I  Wahrnehmung

logo.MathildeDonnerstag, 18.10.2018, 9:00 17:00

Stadtmedienzentrum, Rotenbergstr. 111

Mathilde (2017) Workshop.Mathilde
Medien  I Macht I Normen I Geschichte I Religion

 

Freitag, 19.10.2018

Schickhardt-Gymnasium, Schickhardtstr. 26

Abschlussplenum

Filme sehen – Themen besprechen – mitMACHEN:
Arbeitsergebnisse, Anregungen, Ausblick
u.a. Stationen zu den Themen Spielfilme als Lernimpulse, Gestaltung von (offenen) Bildungsmaterialien und zur internationalen KokonstruktionGesamtprogramm Filme sehen…3

In den Workshops werden Erfahrungen und Fragen gesammelt, die wir dann am Freitag einbringen und mit all jenen die dann dabei sind (also auch „NEULINGEN“!) diskutieren wollen – drei Schwerpunkte stehen im Zentrum und mit dabei sind drei Experten:

  • Einsatz von Spielfilmen im Unterricht
    Constantin Schnell (LMZ)
  • Erstellen freier Bildungsmaterialien für die interdisziplinäre Filmbildung (OER) – Ideen und praktische Umsetzung
    Ulf Frank Kerber (PH Karlsruhe):
  • Internationale Kooperation konkret: eTwinning als Plattform (auch) für die KoKonstruktion von Bildungsmaterialien
    Uwe Peleikis (Kaufmännische Schule 1, Stuttgart, Moderator für Erasmus+ und eTwinning in der Region)